diebsturn,
diebsturm,
der
.
›Gefängnis für Diebe‹;
zu  1.

Belegblock:

Baumann, Bauernkr. Rotenb.
125, 8
(
nobd.
, wohl
1525
):
das man kain burger soll in diebsturn legen, er habe dann todtliche vehd begangen.
Ebd.
178, 34
(
n. 1525
):
das kain burger furtan umb burgerliche sachen mer mit dem diebsturn soll gestraft werden.
Rwb
2, 832
.