tagstern,
der
.
›Morgenstern; der vor Sonnenaufgang am östlichen Himmel erscheinende, hell leuchtende Planet Venus‹;
vgl.  1.

Belegblock:

Froning, Alsf. Passionssp.
77461
(
ohess.
,
1501 ff.
):
Ja, liebe swester gudt, | das ist unßer aller mudt, | das mir Jhesum unßern hern | suchen vor dem dagesterne!
Koller, Ref. Siegmunds
333, 20
(Hs. ˹
Augsb.
,
um 1440
˺):
an dem morgen, als der dagstern uftrang.
Ebd.
331, 43
.