belege,
die
.
1.
›Bordüre, Besatzstreifen am unteren Ende des Frauenrockes oder an anderen Kleidungsstücken‹; die Bordüre war Gegenstand von Kleiderregeln, dazu: sowie die Belege;
vgl.  1,  1.
Bedeutungsverwandte:
 1,
3
 1, , , , , , .
Syntagmen:
die / eine b. machen / setzen / verbieten
;
etw. mit einer b. bezieren
;
b. (unten) am kleid, b. aus samt
;
rote / schwarze / zerhauene b
.;
juppe / kleid / pelz / rock mit einer b
.

Belegblock:

Dasypodius (
Straßb.
1536
):
Plege / oder Saum. Fimbria. zerhauwen Plege. Laciniæ. Pleg vnden an eim weybs kleyd / odder vmblege.
Bächtold, N. Manuel. Zugabe H. R. Manuel
347, 1518
(
Zürich
1548
):
So můss dir ein rock werden z’lon, | Der můss sin grüen, gel, rot und blaw, | Ein blegy drum schier eselgraw.
Rennefahrt, Staat/Kirche Bern (
halem.
,
1621
):
und hiemit die äst, rutten, flammen und alle andere krumme strich und bleginen gentzlich verbotten sein.
Ebd. (
1643
):
sonderlich aber die dienstmägd keine sydene harschnür, [...] blegenen uf den röcken, [...] haben - - -, und von anderer materi uff ire röck nur ein strich oder blegi einer halben ellen hoch [...] setzen laßen.
West, Dasypodius.
1989, 276/7
;
Alberus
K ijr
;
Hulsius
L ijr
;
Vorarlb. Wb.
1, 283
.
2.
›Streifen am tierischen Körper‹.
Syntagmen:
fel mit einer schwarzen b. umgeben
.

Belegblock:

Schweiz. Id. (a. 
1563
).
3.
›Sperrvorrichtung in einem Zaun o. ä.‹.
Bedeutungsverwandte:
 1.
Syntagmen:
eine / die b. haben / auftun / öfnen / vermachen
.

Belegblock:

UB Zug
990, 32
(
halem.
,
1456
):
und soͤllend wir daselbs ein gatter oder ein belegj haben.
Ebd.
2477, 88
(
1488
):
und demnach ein plegÿ, stat ein marckstein mit eim crútz.