mummel,
der
.
›gespenstisch aussehendes, vermummtes, ungestaltiges, dennoch dem Menschen (oder wohl auch einem Tier) ähnliches Wesen, Kobold, Kinderschreck‹;
vgl. .
Bedeutungsverwandte:
, , ; vgl.  1,  1.
Wortbildungen:
mummeltier
.

Belegblock:

Dasypodius
382v
(
Straßb.
1536
):
Mumel / butzbeck. Maniæ.
Dict. Germ.-Gall.-Lat.
329, 2
(
Genf
1636
):
Mummelthier [...] butzmann. [...]. Larua.
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
247
.