abtrecken,
V., unr. abl.
– Wmd.
1.
›etw. weg-, abziehen, losreißen‹.
Wortbildungen:
abtreckung
1.

Belegblock:

Diefenbach
60b
:
auellere afftrecken.
Wrede, Aköln. Sprachsch.
52a
.
2.
›etw. (von einer Summe) abziehen, in Minderung bringen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  17.
Wortbildungen:
abtreckung
2.

Belegblock:

Wrede, Aköln. Sprachsch.
51b
;
52a
.
3.
›jm. etw. nehmen, entziehen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. (V.) 11.

Belegblock:

Wrede, Aköln. Sprachsch.
51b
.
4.
›weggehen, abziehen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  6.

Belegblock:

Wrede, Aköln. Sprachsch.
51b
.