absentieren,
V.
– 16./17. Jh.
›sich davon machen, sich von etw. entfernen; abwesend sein‹;
vgl. (Adj.) 12; (
die
1.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  4.

Belegblock:

Barack, Zim. Chron.
1, 311, 36
(
schwäb.
,
M. 16. Jh.
):
Sollich absentiren nam her Hanns [...] zu noch ainer gröser verachtung uf.
Wrede, Aköln. Sprachsch.
42a
/b;