mulzen,
V.
›Malz bereiten‹.
Bedeutungsverwandte:
 1.
Wortbildungen:
mulze
,
2
mulzer
›Malzbereiter‹ (dazu bdv.: , ).

Belegblock:

Voc. inc. teut. p
vr
(
Speyer
um 1483
/
4
):
Maltze͂ wl. multze͂.
Chron. Nürnb.
4, 318, 8
(
nobd.
,
15. Jh.
):
8 sumer maltz zum minsten, kosten mit dem multzen einer sumer 20 ℔.
Nyberg, Birgittenkl.
1, 47, 10
(
schwäb.
,
1472
):
Auch muͤgen sie haben ein brewͤhaws, darin sie muͤlzen muͤgenn.
Schmitt, Ordo rerum
195, 20
(
oobd.
,
1459
/
60
):
Brasiator [...] Braxator malczner [...] bierbrew [...] malczmacher [...] mulczer.
Chron. Nürnb.
4, 317, 13
;
Matzel u. a., Spmal. dt. Wortschatz. 1989, S. 
210
;
Rwb
9, 964
.