landfede,
die
.
›militärische Auseinandersetzung, Krieg, der im gesamten Land ausgetragen wird‹;
vgl.  8.

Belegblock:

Hilliger, Urb. St. Pantaleon
416, 28
(
rib.
,
1618
):
Wenn einige kriegsempörunge und uberzüg sich erheben oder ein gemein landvehdt oder eine besondere Fehde dem Kloster entstehen würde.
Ebd.
494, 23
;
Rwb
8, 377
.