laberung,
die
;
wohl zu
1
.
›Unterstützung, Hilfe, Vorteil‹.

Belegblock:

Chron. Augsb. 9, 172, A
4
(
schwäb.
,
1555
/
61
):
daß diser
[Ansässige]
[...] gegen dem frembden, so erst vom landt herein kome, so gar kaine laberung und vortail haben solte.