laberdan,
der
(?);
zur Herkunft vgl. Dwb
6, 4
s. v.
Labberdan
.
›gesalzener Kabeljau‹.

Belegblock:

Scholz-Babisch, Klev. Rheinzollw.
400, 6
(
rib.
,
1587
):
Labberdaen die tonne 8 alb.
Ebd.
462, 3
.