hauswesen,
das
.
›Haushalt, Hauswirtschaft‹;
zu  6.
Gegen Ende des Frnhd.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1,  1, ,  3.

Belegblock:

Weise. Jugend-Lust
99, 25
(
Leipzig
1684
):
Er ist an sich selbst ein ehrlicher Mann / der seinem Hauswesen / mit iedermaͤnniglichem Vergnuͤgen wohl vorstehet.
Memminger Chron. Beschr.
20, 16
(
Ulm
1660
):
Es verdrießt mich offt / wann ich einen jungen Menschen sihe Hochzeit halten / ein Weib nemmen / vnd ein Haußwesen anstellen / der gleichwol die Stadt niemalen / oder nicht weit auß dem Gesicht gelassen.
Memminger Chron. Beschr.
23, 4
.
Vgl. ferner s. v. ,  1.