gewandkaste,
der
 ;
–/-kästen
.
›Kleidertruhe‹;
zu  2,  1.
Bedeutungsverwandte:
; vgl. .

Belegblock:

Golius
193
(
Straßb.
1577
):
Vestiarium [...]. kleiderkasten / gewandtkasten.
Maaler
178v
(
Zürich
1561
):
Gewandkasten (der) Vestiaria arca.
Löffler, Columella/Österreicher
1, 50, 17
(
schwäb.
,
1491
):
das nit in den gewand kasten oder in andern gegebnen dingen unwirschlich gehalten werd.
Zingerle, Inventare 8a,
33
(
tir.
/
vorarlb.
,
1485
):
In der kamer, darin ain ambtman leit: Zwen gross, alt gwanndkästn.
Ebd.
109b
, 8;
159, 1
.