geschlacht,
die
;
-Ø/–
.
1.
›Schlacht‹.
Wortbildungen:
geschlachtordnung
(16. Jh.).

Belegblock:

Bernoulli, Basler Chron.
4, 175, 8
(
alem.
,
1444
):
als nun die geslacht geschach zu Sant Jockob, dornach brochent sy in und nomen den lúten, was sy hatent.
Schweiz. Id.
9, 29
;
Schwäb. Wb.
3, 472
.
2.
›Art, Gruppe von Tieren‹;
vgl. (
das
12.

Belegblock:

Maaler
172v
(
Zürich
1561
):
Geschlacht / Wirt vom vaͤch geredt / die kuͦ ist einer guͦten geschlacht.