1
geplär,
das
.
›Nebel, Blendwerk, Lügengespinst‹;
zu
1
.
Bedeutungsverwandte:
 2.

Belegblock:

Luther, WA
22, 146, 16
(
1544
):
damit den Leuten ein gepler und gespenst fur den augen zu machen.
Ebd.
47, 512, 28
(
1537
/
40
):
auff das der Teuffel in seinem hertzen nicht einsitze fur Gott und fur dem rechten glauben dir ein gebler und falschen schein fur die augen mahle.
Henisch
1502
(
Augsb.
1616
):
Geplerr für die Augen machen / oculis glaucoma quasi obicere.
Dietz, Wb. Luther
2, 80
;
Schwäb. Wb.
3, 377
;
Schweiz. Id.
5, 136
.