brotzol,
der
.
›auf Brot erhobener Zoll‹;
zu  1.

Belegblock:

Krebs, Prot. Spey. Domkap.
1, 4337, 3
(
rhfrk.
,
1515
):
wie der zoller, so den brotzoll in der stat Spier bestanden, den ufgesagt hett, wan der rate verboten, das khein frembder mehe mit brot in die stat faren solt.
Schwäb. Wb.
1, 1452
.