anbeiler,
der
;
-/-Ø
, auch
-e.
›Weinschätzer, Aufseher über den Weinhandel‹.
Halem.

Belegblock:

Rennefahrt, Wirtsch. Bern
221, 28
(
halem.
,
1672
):
darauff dan die herren umbgelter auffem land hand obhalten und die ambeiler als ihre untergebne zů aufsecheren und verleideren bestellen söllend.
Ebd.
252, 32
;
Ders., Recht Laupen
295, 41
.