2
al,
das
;
substantiviertes
2
al.
1.
›All-Einheit, Inbegriff aller Dinge in ihrer gottgegebenen Einheit‹.

Belegblock:

Bihlmeyer, Seuse
170, 8
(
alem.
,
14. Jh.
):
Ein gelassenr mensch soͤlte alle siner sel krefte also gezemmen, wenn er in sich sehe, daz sich das al da erzogti.
2.
›Seligkeit, religiöse Vollkommenheit, die zur Erkenntnis Gottes führt‹.

Belegblock:

Bihlmeyer, Seuse
356, 8
/11 (
alem.
,
14. Jh.
):
Daz al, daz Cristo ist gegeben, daz ist volkomnú besitzunge der weslichen selikeit [...]; und daz selb al hat er úns allen gegeben, aber in unglicher wise.
Nicklas, Seuse.
1914, 31
.