penal,
das
;
wohl aus
lat.
pēnis
›Schwanz‹
(Georges
2, 1552
).
›äußeres männliches Geschlechtsorgan, Penis‹.

Belegblock:

Lichtenstein, Lindener. Katzip.
119
(o. O.
1558
):
ein reicher birgbawr, dem war gemacht worden, das im sein penal oder pindt nit mehr stehn wolt.
Ebd.
301
:
Alßbald zeuhet derselbige grobe esel sein penal und löser herauß unnd spricht zů der diernen: ,Seh hin, brate mir die wurste!‘