patrei,
die
;
im Schweiz. Id. (s. u.) keine Angabe zur Etymologie.
›städtisches Recht, Privileg des Gebotes und Verbotes gewisser (öffentlicher) Spiele sowie (metonymisch) die damit verbundene Auflage‹.
Bedeutungsverwandte:
; (letzteres zur Metonymie).
Syntagmen:
die p. besetzen / verleihen / geben, jm. die p. zulassen
;
p.
(Subj.)
jm. nuz sein
;
bei der p. bleiben.

Belegblock:

Schweiz. Id.
4, 1806
/7 (
15. Jh.
).