gottesminne,
die
.
›sehnsüchtige, liebende Gottesverehrung‹;
zu  1.

Belegblock:

Reissenberger, Väterb.
15373
(
md.
, Hs.
14. Jh.
):
Ez waz ein einsidel gut, | Der gentzlich wante sinen mut | An die Gotes minne.