gomor,
das
;
aus
hebr.
ōmer
über
lat.
gomor
(Dwb
4, 1, 5, 882
).
›hebräisches Hohlmaß (zehnter Teil eines Epha)‹.

Belegblock:

Luther. Hl. Schrifft. 2. Mose
16, 16
ff. (
Wittenb.
1545
):
Es ist das Brot / das euch der HERR zu essen gegeben hat. [...] / Ein jglicher samle des / so viel er fur sich essen mag / vnd neme ein Gomor
[Mentel
1475
:
maß
; 1475
2
:
metze
]
auff ein jglich heubt / nach der zal der Seelen in seiner Huͤtten. VND die kinder Jsrael theten also / vnd samleten / [...]. Aber da mans mit dem Gomor mas / fand er nicht druͤber der viel gesamlet hatte.
Kurrelmeyer, Dt. Bibel
3, 275, 9
(
Straßb.
1466
):
[die súne israhel] massten zů der maß gomor.