darzwischenkommen,
V., unr. abl.
›eine Störung, Unterbrechung auslösen‹.

Belegblock:

Weise. Jugend-Lust
116, 28
(
Leipzig
1684
):
Gel. Die Andacht laͤsset sich nicht verbergen. | Nic. Sonderlich wenn Hunds⸗Personen darzwischen kommen.