confabulieren,
V.;
aus
lat.
cōnfābulāri
›schwatzen‹
(Georges
1, 1435
).
›schwatzen‹.
Bedeutungsverwandte:
 2.
Wortbildungen
confabulation
(dazu bdv:
besprachung
1).

Belegblock:

Rot
298
(
Augsb.
1571
):
Confabulirn, mit einander prachten / ersprachen / maͤrl / oder sonst etwas kleinguͤltigs mit einander reden. [...] Confabulation, solche besprachung.