bedenkung,
die
.
1.
›Überlegung, Erwägung‹;
vgl. (V.) 13.
Bedeutungsverwandte:
.
Syntagmen:
in b
. ›in Anbetracht e. S., im Hinblick auf etw., angesichts e. S.‹.

Belegblock:

Chron. Augsb.
7, 475, 17
(
schwäb.
, zu
1559
):
in bedenckung, daß bis in siben ansehenliche potschaften bei Jr mt. ankomen.
Ebd.
9, 112, 11
(
1544
/
5
):
daß sie in bedenckung irer höchsten freihaiten […] gotsförchtige männer in die obrigkait […] wöhlen sollen.
Ebd.
158, 25
:
in bedenckung, was von aim erberen rat […] gehandlet worden sei.
Eschenloher. Medicus
66, 21
(
Augsb.
1678
):
in Bedenckung dises heiligen Wunderbarliche Sacrament nicht zu Augspurg / sonder auff dem heiligen Berg Andechs in Bayren / zu suchen.
Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
27, 7
(
m/soobd.
,
16. Jh.
):
so solle deß Sölckhners […] holzsschachen in bedenkungen, daß man zu fürfallenden nöten holz haben kan, […] verschonnet werden.
Ebd.
470, 38
;
Voc. Teut.-Lat.
c iijr
;
Dasypodius
304v
;
Maaler
52r
;
Henisch
232
.
2.
›Beratung e. S.‹;
vgl. (V.) 4.

Belegblock:

Toeppen, Ständetage Preußen
4, 319, 20
(
preuß.
,
1454
):
und beten des eyn zceith eyner bedenckunge bas an den andern tag.
Thiele, Chron. Stolle 
327, 10
(
thür.
,
3. Dr. 15. Jh.
):
gnediger herre, uwere gnaden were wol nod gutis ratis unnd bedenckunge.
3.
›Absicht, Vorhaben, Vorsatz‹;
vgl. (V.) 5.
Bedeutungsverwandte:
.

Belegblock:

Voc. Teut.-Lat.
c viijv
(
Nürnb.
1482
):
Bedenckung oder fursatz.
Ebd.
c iijr
.
4.
›Annahme, Entgegennahme von etw.‹;
vgl. (V.) 10.

Belegblock:

Kurrelmeyer, Dt. Bibel 
7, 5, 1
(
Straßb.
1466
):
er gab im daz gewicht dez silberz vnter der bedenckung der hantueste.
5.
›Vergegenwärtigung (von Vergangenem oder Zukünftigem)‹; vgl. (V.) 11-13.

Belegblock:

Anderson u. a., Flugschrr. 15, 
2, 6
([
Worms
1521
]):
Vñ mit bedenckũg den vorigñ fals. sich für zůkünfftigem falle hüten.
Wackernell, Adt. Passionssp. Br. I, 
1074
(
tir.
,
1551
):
Meine glider […] thuen kchrachen | Von wegen der jemerlichen Angst und Nott | In bedenckchung des schmechlichen thott.
6.
›bildhafter Entwurf von etw., Imagination‹;
vgl. (V.) 14.
Bedeutungsverwandte:
 5, ,  1.

Belegblock:

Voc. Teut.-Lat.
f vijr
(
Nürnb.
1482
):
Einpildũg […] od’ bedẽckũg od’ bedẽckende krafft.
Steer, K. v. Megenberg. Sel
428
(Hs. ˹
moobd.
,
1411
˺):
Die dritt haist ymaginacio, das ist ain bedenchung, da die sel mit siecht die form vnd die gestalt leipleicher ding mit gedaͤnkchen.
Diefenbach
225a
.
7.
›täuschendes Verhalten‹.

Belegblock:

Kurrelmeyer, Dt. Bibel 
2, 404, 2
(
Straßb.
1466
):
sy hetten gelassen das schiff in dem mere in geleichheit oder in bedenckung als sy anuiengen zeziehen die angker.