ausstudieren,
V.
›etw. ausfindig machen, ergründen‹.
Bedeutungsverwandte:
 1.

Belegblock:

Fischer, Folz. Reimp.
43, 603
(
Nürnb.
um 1491
):
Von wannen im herkum die gnad, | Kunt nie kein weiser außstudirn.
Dietz, Wb. Luther
1, 190
(s. v.
auslernen
);
Schweiz. Id.
10, 1386
(s. v.
Student
).