auslassung,
die
;
-/-en.
1.; 2.; 3.; 4.,
s.  1234.
5.
wohl ›Körperduft, Ausstrahlung, Ausströmung‹; Spezialisierung zu 4.
Bedeutungsverwandte:
 4.

Belegblock:

Kurrelmeyer, Dt. Bibel
8, 123, 13
(
Straßb.
1466
):
Dein außlassungen seint alz der roten oͤpffel des paradises: mit den fruchten der oͤpffel. Cypreß mit nardus [...] sinamom aloe.
6.; 7.; 8.,
s.  131417.