2
aue,
die
;
–/-Ø
oder
-n
, jeweils + Uml.
– Etymolog. Angaben bei
Trübner, Dt. Wb.
1, 135
.
›weibliches Schaf‹; spezialisiert: ›Mutterschaf‹.

Belegblock:

Rennefahrt, Wirtsch. Bern
380, 18
(
halem.
,
1530
):
das ander schaffleysch von ouwen und widern.
Siegel u. a., Salzb. Taid.
294, 2
(
smoobd.
,
1402
):
von erst 60 aä mit lembern oder für fünf aä ain gueteu chue mit ainem chalb.
Turmair
4, 911, 3
(
moobd.
,
1522
/
33
):
so tue ich alhie ab drei schwarz ä.
Wopfner, Bauernkr. Tirol
138, 11
(
tir.
,
1525
):
Das aŭch alle aw̆en, so im lanndtgericht Gries und Botzen eingefanngen sein, widerumb aŭßgelassen werden.
Schweiz. Id.
1, 5
;
Öst. Wb.
1, 436/37
.