anmäschen,
V.;
zu
mhd.
meschen
›Maschen machen‹
(Lexer
1, 2120
).
›etw. einfassen‹.
Bedeutungsverwandte:
 2, .

Belegblock:

Rot
328
(
Augsb.
1571
):
Maschen oder anmeschen, das ist anfassen / [...] / wie man die schnelfingerl Pater noster ringel / vnd was dergleichen anfasset.