anfart,
die
.
1.
›Fahrweg‹;
zu  1.

Belegblock:

Diehl, Dreytw. Essl. Chron.
140, 14
(
schwäb.
,
1553
):
es were in welden anfferden, eckernn, wisen bis ann die statt mur hin.
2.
›Landeplatz, Hafen‹;
zu  2.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Luther. Hl. Schrifft. Anhang, S.
302
.
3.
›Beginn einer Fahrt‹;
vgl.  12.

Belegblock:

Vorarlb. Wb.
1, 83
.