poverellus,
der
;
lat. Flexion;
aus
frz.
pauvre
, dies aus
lat.
pauper
›arm‹
(Gamillscheg, Etym. Wb.
678
).
›Armer, Bettler‹.

Belegblock:

Warnock, Pred. Paulis
7, 268
(
önalem.
,
1490
/
4
):
Die dritten haissent poverelli, und glichsnent sich vor der welt, als ob sú gross miner der armůt sigent, tragent zerrissne böse claider an, darumb daz man inen vil und gern daz almůsen gebe.