münzschmitte,
die
.
›einer Schmiede verglichenes Gebäude, in dem die Münzherstellung erfolgt‹; zu
1
 1 oder (verdeutlichend) zu 3.

Belegblock:

Chron. Augsb.
2, 38, 10
(
schwäb.
, Hs.
16. Jh.
):
und wurden ze rat, daß man die müntzschmitten und des bischoffs heuser und des techants haus [...] zerprach.
Dirr, Münchner Stadtr.
250, 12
(
moobd.
,
1310
/
2
):
Die purger wellent vor der muͤnsmit ein wag haben.
Chron. Augsb.
1, 227, 14
;
Rwb
9, 1039
.