isel,
der
;
moobd. Schreibweise für
üsel
().
›Feuerrest, Asche‹; auch: ›Zunder, Reisig zum Feueranmachen‹.
Bedeutungsverwandte:
.
Wortbildungen:
iselechtig
›voll Asche‹.

Belegblock:

Mylius
F 8v
(
Görlitz
1577
):
Fomes Zunder / Jsel.
Winter, Nöst. Weist. (
moobd.
,
1577
):
das man an die gewönnlichen weeg […] weder ißl aschn kermist und hienerfedern nit schütten soll.
Ebd. (
1523
):
das man den iesell für die thür tragen soll daselbst ablöschen.