antrinken,
V., unr. abl.
›von einem Getränk einen Schluck zur Probe nehmen; das Glas ansetzen, zu trinken beginnen‹.

Belegblock:

Wyss, Limb. Chron.
30, 6
(
mfrk.
,
2. H. 14. Jh.
):
muste der selbe Fridank den selben drank anedrinken, [...] da innen di vurgift was.
Fastnachtsp.
275, 32
(
nobd.
,
nach 1450
):
Ei frau, sitzt still an eurem ort! | Sich, was aufwischens hebt sich dort? | Trinkt an, ich thu sein nit vor euch.