alludieren,
V.;
aus
lat.
alludere
›in der Rede auf etw. anspielen‹
(Georges
1, 330
).
›auf etw. anspielen‹.
Wortbildungen:
allusion.

Belegblock:

Rot
289
(
Augsb.
1571
):
Alludirn, mit worten auff ein andre red deuten oder spilen / auff etwar reden.
Ebd. :
Allusion, deutung auff ein red / History / oder sonst auff einen locum.
A. à S. Clara. Deo Gratias
6, 19
(
Wien
1680
):
wordurch auf den Nahmen deß H. Josephs anagrammaticè alludirt wird.
Schmid, R. Cysat
6, 4
.