abwerden,
V., unr. abl.
1.
›e. S./e. P. entledigt werden, sie loswerden‹.

Belegblock:

Straus, Juden Regensb.
213, 2
(
oobd.
,
um 1475
):
ob wir der J[uden] ab moͤchten werden durch ursach und bete des cristlichen glaubens.
Bächtold, N. Manuel. Elsli
262, 123
(
Basel
1530
):
Die wassersucht, plag on underloss | Werd dir ewig nimmer ab!
UB Zug
671, 12
(
halem.
,
1425
):
ich woͤlte vast gern, das ir úch ze beider sit die sache in frúntlikeit ließent abwerden.
2.
›etw. veräußern‹.

Belegblock:

Rwb
1, 340
.
3.
›entrückt, unwichtig werden (von Sachen)‹.

Belegblock:

Vetter, Pred. Taulers
26, 5
(
els.
,
14. Jh.
):
werdent ir [sele] die ding verre und dannan abe, sint sú kleine.