abfurgeld,
das
;
-
s/-.
›Ausfuhrzoll‹; zu
abfur
›Ausfuhr‹ (belegt im Dwb, Neub.
1, 267
; Rwb
1, 81
).

Belegblock:

Graf-Fuchs, Ämter Interl./Unterseen
457, 26
(
halem.
,
1570
):
beschwärd ab unserem den frömbden veechköufferen ufgelegten tratten- oder abfůrgelts halb ußgangnen mandats.