Die Suche nach »leitgeben« ergab 27 Treffer.

  1. leitgeben Verb

    leitgeben, (seltener:) leutgeben, V. ›(Wein) ausschenken‹; zu den mit dem Weinausschank

  2. leitgebenrecht Verweislemma

    leitgebenrecht, s. leitgebe.

  3. ausleitgeben Unregelmäßig ablautendes Verb

    ausleitgeben, V., unr. abl. – Texte des 16./17. Jhs.›Getränke ausschenken, verkaufen‹. vgl

  4. leitgebe Maskulinum

    dem l. eine verfügung beschehen, bei dem l. etw. vertrinken; zal der leitgeben. leitgebenrecht

  5. einschenken Verb

    geben‹; zu ein- 1. ausschenken 1, füllen, zuteilen; vgl. leitgeben 1. dem nächsten e., jm. etw. (z. B

  6. eingeben Unregelmäßig ablautendes Verb

    ›(alkoholische Getränke) ausschenken‹; Spezialisierung zu 5. vgl. ausgeben 3, ausschenken 1, leitgeben 1. Auer

  7. pfand Neutrum

    kristen noch an juden. Dirr, Münchner Stadtr. 204, 19 (moobd., n. 1319) Den pechen und leitgeben ist

  8. aufwecken Verb

    Swer giht, er sei aufgewechet umb ein guͤlt, da er niht umb wais, datz einem leitgeben, mag er daz

  9. assach Neutrum

    geschiern fursehung getan wurde. Mollay, Ofner Stadtr. 179, 3 (ung. inseldt., 1. H. 15. Jh.) Dÿ leitgeben

  10. bauwein Maskulinum

    16./17. Jh.) das kein burgersman mit dem leitgeben soll wolfler geben als der ander, es sei pauwein o

  11. tisch Maskulinum

    tischmesser. Mollay, Ofner Stadtr. 179, 2 (ung. inseldt., 1. H. 15. Jh.) Dÿ leitgeben sullen iren tisch

  12. ausborgen Verb

    höchstens 4 fl. außborgen. Winter, Nöst. Weist. 2, 1078, 1 (moobd., 1677) die leitgeben sollen auch [...

  13. auftrager Maskulinum

    inseldt., 1. H. 15. Jh.) Dÿ leitgeben sullen iren tisch stecher Vnnd iren auf trager haben. Schultheiss, a

  14. 2bräu Maskulinum

    Dirr, Münchner Stadtr. 385, 24 (moobd., um 1365) Alle leitgeben und prewen suͤllen dem richter ze drein

  15. blutig Adjektiv

    gewafenter hand. Dirr, Münchner Stadtr. 204, 20 (moobd., n. 1319) Den pechen und leitgeben ist dreyerlay

  16. banpfenning Maskulinum

    (moobd., um 1365) Alle leitgeben und prewen suͤllen dem richter ze drein chottemper in dem jar

  17. bierglocke Femininum

    richter xxxvi dn. Ebd. 7, 340, 4daz die leitgeben des nachts nach der pierglocken niemant ze trinchen

  18. gemeinig Adjektiv

    suͤllen all weinschencken und leitgeben und all purger gemaincklich all ir kandel pringen hintz dem

  19. benzen Verb

    leytgeben: chleine mass, / hab nicht: gee dein stras, / goltsmid: glenczer, / gelerter man: penczer.

  20. stertin Maskulinum

    von ainen jeden auf den Weizberg ausser der heissern leitgebenten stärtin wein ain viertl wein gegeben