Die Suche nach »bewegung« ergab 341 Treffer.

  1. bewegung Femininum

    1, 588. ›Ergriffenheit des Menschen oder seiner Seelenkräfte, Gemütsbewegung, innere Regung

  2. leibsbewegung Verweislemma

    leibsbewegung, s. 1 leib 1.

  3. adernbewegung Verweislemma

    adernbewegung (die), s. 1 ader 1.

  4. minnebewegung Verweislemma

    minnebewegung, s. minne 4.

  5. her Adverb

    Trennung beider Funktionen nicht möglich. Lokaladv. zum Ausdruck der Bewegungsrichtung einer Person

  6. gehen Unregelmäßig ablautendes Verb

    Bedeutungen 1-10 geben Bewegungen und Vorgänge im Räumlichen wieder, die Bedeutungen 11-18 stellen

  7. stehen Verb

    – Ansätze 1-23 auf Nicht-Bewegung bezogen, darunter 1-4 auf das Stehen von Personen und tropisch

  8. tun Verb

    unternehmen, absolvieren, durchführen, veranstalten‹, von mit Ortswechseln, Bewegung verbundenen Handlungen, z

  9. herum Adverb

    diese Andere [Bewegung] mit gar viel langsameren Trieb / die Planeten von Nieder⸗ gegen Auffgang beweget

  10. bewegen Verb

    ›in Bewegung sein, sich bewegen (ohne Richtung; von Personen und Sachen, auch abstrakten)‹. der stein

  11. stos Maskulinum

    stos, der; stosses/stösse, auch Ø + Uml. ›kurze stoßartige Bewegung mit der Hand, dem Fuß oder

  12. 1beugen Verb

    ›jn. mit einer als Beugung gedachten Bewegung zur Demut führen‹. biegen 2; 3, demütigen 2. bis auf

  13. durch Präposition

    gerichtete, ungehinderte Bewegung durch eine flächenhaft oder räumlich gedachte Bezugsgröße (oder ihre

  14. niederfal Maskulinum

    niederfal, der (meist), auch: das; –/fälle. ›räumlich, physikalisch nach unten gerichtete Bewegung

  15. 3auf Präposition

    dient mit folgender Ortsangabe dem Ausdruck des Raumpunktes, auf den eine Bewegung gerichtet ist: ›nach

  16. hemmen Verb

    hemmen, hämmen (selten: hamen), V. ›etw. (z. B. ein Rad, ein Pferd) an der Bewegung hindern, in

  17. durch- Wortbestandteil

    ›durch, hindurch‹; charakterisiert Bildungen, die eine gerichtete Bewegung durch eine flächenhaft oder

  18. stellen Verb

    räumlich wohin stellen‘; 5-7 ,die Bewegung von etw. anhalten‘; 8-12 als gerichtete Bewegung denkbar; 13 und

  19. aufsteigen Unregelmäßig ablautendes Verb

    etw. aufsteigen‹, im Unterschied zu 1, wo die Richtung der Bewegung betont wird, mehr von der Lage

  20. hangen Verb

    Trachten auf etw. / jn. richten, in Bewegung auf etw. sein‹ (jeweils abstrakt gedacht); ›(eine Spur