Die Suche nach »leitgeben« ergab 11 Treffer.

  1. leitgebe Maskulinum

    dem l. eine verfügung beschehen, bei dem l. etw. vertrinken; zal der leitgeben. leitgebenrecht

  2. pfand Neutrum

    kristen noch an juden. Dirr, Münchner Stadtr. 204, 19 (moobd., n. 1319) Den pechen und leitgeben ist

  3. assach Neutrum

    geschiern fursehung getan wurde. Mollay, Ofner Stadtr. 179, 3 (ung. inseldt., 1. H. 15. Jh.) Dÿ leitgeben

  4. bauwein Maskulinum

    16./17. Jh.) das kein burgersman mit dem leitgeben soll wolfler geben als der ander, es sei pauwein o

  5. tisch Maskulinum

    tischmesser. Mollay, Ofner Stadtr. 179, 2 (ung. inseldt., 1. H. 15. Jh.) Dÿ leitgeben sullen iren tisch

  6. auftrager Maskulinum

    inseldt., 1. H. 15. Jh.) Dÿ leitgeben sullen iren tisch stecher Vnnd iren auf trager haben. Schultheiss, a

  7. 2bräu Maskulinum

    Dirr, Münchner Stadtr. 385, 24 (moobd., um 1365) Alle leitgeben und prewen suͤllen dem richter ze drein

  8. banpfenning Maskulinum

    (moobd., um 1365) Alle leitgeben und prewen suͤllen dem richter ze drein chottemper in dem jar

  9. bierglocke Femininum

    richter xxxvi dn. Ebd. 7, 340, 4daz die leitgeben des nachts nach der pierglocken niemant ze trinchen

  10. stertin Maskulinum

    von ainen jeden auf den Weizberg ausser der heissern leitgebenten stärtin wein ain viertl wein gegeben

  11. baugut Neutrum

    ausleitgeben. Rwb 1, 1293 (seit 1496).