treutrager,
treustrager,
der
 ;
jeweils auch
-träger
.
›Bevollmächtigter, Treuhänder; Vertrauensmann‹; speziell: ›Rechtsvertreter‹; ›Vormund‹;
vgl.  6,  4.
Syntagmen:
j. js. / e. S. t. sein, der t
. (Subj.)
jn
. (z. B.
die weisen
)
durchächten
.

Belegblock:

Schöpper
67a
(
Dortm.
1550
):
PRAEFECTVS. Vogt statthalter pfleger amptman befelchhaber vorstender vorweser schaffner trewtrager haußhalter.
Ebd.
90a
:
ADVOCATVS. Beschirmer beistender trewtrager rathgeber aduocat patron.
Turmair
5, 233, 16
(
moobd.
,
1522
/
33
):
wer den andern überlebt solt des gestorben kinder treustrager und vormund sein.
Bastian u. a., Regensb. UB
357, 5
;
Schwäb. Wb.
2, 374
.