talhäldig,
Adv.
›abschüssig, nach unten geneigt (vom Gelände)‹;
zu  1,  1.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Barack, Zim. Chron.
2, 650, 19
(
schwäb.
,
M. 16. Jh.
):
Damit hat der karch, so in der staig ganz dalheldig gestanden, sich bewegt und ist von im selbs fort gangen.