taglang,
taland,
talen,
Adv.
›heute, jetzt;
an diesem Tag, zu diesem Zeitpunkt‹; vgl.  6.

Belegblock:

Holtzmann, Gr. Wolfdietrich
1754, 2
(Hs.
A. 15. Jh.
):
,Bis got wilkumen bruder, wie genesetu vor dem man?‘ | ,Daz gesag ich dir talen, sprach der grafe Hartman.
Ukena, Augsb. Hl. Kreuzsp.
609
(
stir.
,
v. 1494
/
n. 1520
):
Dw [Judas] kanst vns taland entweichen.
Chron. Nürnb.
2, 49, 12
;
Ukena, St. Jörg
815
;
Pausch, Ital.-Dt. Sprachb.
240, 3
.