taggeld,
das
.
›Tageslohn‹; evtl. auch: ›Aufwandsentschädigung, Diäten‹;
vgl.  4.
Bedeutungsverwandte:
vgl. , ,  2.

Belegblock:

Aubin, Weist. Köln/Brühl
126, 4
(
rib.
,
um 1650
):
item den executanten ihre taggelder bezahlen.