tagdienst,
tagedienst,
der
.
›nach Tagen bemessene Arbeitsleistung; Frondienst‹;
vgl.  14.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1,  1.

Belegblock:

Thielen, Gr. Zinsb. Dt. Ord.
116, 36
(
preuß.
,
1437
/
8
):
item so czinset die stad von erer auen von 18 ½ huben, von itczlicher huben 2m und 2 huner und 4 tage dinst.
Schwäb. Wb.
2, 26
.