stosmesser,
das
.
›Messer, mit dem Hufschmiede Hornverdickungen am Huf von Arbeitstieren abschneiden, abstoßen‹;
vgl.  1.

Belegblock:

Ziesemer, Gr. Ämterb.
407, 29
(
preuß.
,
1442
):
1 nithamer, 1 huffhamer, 1 stosmesser, 17 stucke stabeysen.
Voc. Teut.-Lat. ff iijv (
Nürnb.
1482
):
Stoßmesser als die smid nutzen zu der pferdhufe. ascidiliu͂.
Ziesemer, a. a. O.
669, 11
.