stollenwasser,
das
.
›die durch einen Stollen erschrotenen und abgeführten Wasser‹ (so Veith, s. u.); das Stollenwasser wurde teilweise zur Erzwäsche verwendet;
zu  2.

Belegblock:

Löscher, Erzgeb. Bergr.
111, 2
(
omd.
,
um 1559
):
Stollenwaßer und andere sol der berckmeister mit der mas vorleihen.
Ebd.
158, 15
(
1554
/
1633
):
das die stollenwasser und andere zuführende wasser ihren freihen gangk gehaben können.
Veith, Bwb.
555
.