stiptica,
die
;
aus
lat.
stypticus
›verstopfend‹
, dies aus dem
Griech.
(Georges
2, 2834
).
›zusammenziehende Kraft‹.
Wortbildungen:
stiptizität
›Fähigkeit zusammenzuziehen, zu verhärten‹.

Belegblock:

Cirurgia H. Brunschwig
25vb, 23
(
Straßb.
[
1497
]):
das sie an ine͂ haben ein stiptica der adern / das ist ein zeugerin oder zuͦ ziehende krafft der adern.
Sudhoff, Paracelsus
2, 253, 17
(
1525
/
6
):
ein tugent zu den ofnen scheden, die da aus den salibus carnis entsprungen sind, die selbigen zu heilen, aus art der stypticitet.
Ebd.
8, 152, 34
(
1530
):
wie die zeit den acaciis gibt ire stipticitet und die sol nit sein und ander agresten mer.