sterring,
wohl
der
 ;
laut Dwb
10, 2, 2, 2530
zu
storre
›Stumpf‹ mit entrundetem Wurzelvokal.
›Baumstumpf‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1.

Belegblock:

Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
272, 27
(
m/soobd.
,
14.–16. Jh.
):
als stering und schlecht unnutz holz das mag er fueren
.