stechvogel,
der
 ;
–/-Ø
+ Uml.
›auf die Beute herabstoßender Raubvogel‹;
vgl. (V.) 1.

Belegblock:

Rennefahrt, Gebiet Bern
425, 19
(
halem.
,
1697
):
es bleibt auch unverboten, die schlacht- und wilde tauben, rinderstarren, dulen etc., item die stech-, raub- und andere voͤgel auß den nesteren zu nemen.