stakte,
die
;
über das
Mlat.
aus
lat.
stacta, stactē
›Myrrhenöl‹
(
Georges
2, 2783
).
›Myrrhenöl‹.

Belegblock:

Luther, WA
28, 423, 15
(
1529
):
Das ist die beste und koͤstlichste Myrrha und heisst Stakte.
Voc. Teut.-Lat.
ee viij
(
Nürnb.
1482
):
Stacten. est genus resine.
Kurrelmeyer, Dt. Bibel
3, 326, 8
Var. (
Straßb.
1466
):
der herr sprach zuͦ moyses Nym die aromathen. latwerge. [Var. Hs. 15. Jh.: stackten
;
Eck
1537:
spetzerei
]
vnd onicha.
Pfeiffer, K. v. Megenberg. B. d. Nat.
374, 25
(
oobd.
,
1349
/
50
):
Stacten, [...], ist ain zaher, der fleuzet von dem mirrenpaum.
Dasypodius
143r
.